Aktivitäten 2020

Präsi Cup am 25.01.2020 in Rastatt
 

27.11.2020 - Antje Freudenthal

Neuer Teilnehmerrekord beim Einladungsturnier für die Vereinsvorstände / Abteilungsleiter*innen der Boulevereine in Baden-Württemberg:


Einhundertsechsundzwanzig Ehrenamtliche trafen sich am Samstag in der Boulehalle in Rastatt und spielten in vier Runden Supermélée Schweizer System um den Pokal.

Für Aalen waren Markus Schwope und Berthold Thalheimer am Start. Antje Freudenthal trat als neue BBPV-Vizepräsidentin Kommunikation unter dem Schirm der Funktionäre an. Alle drei verbuchten letztlich drei Siege und eine Niederlage auf ihrem Konto.
Markus belegte mit 13 Pluspunkten Platz 26, Berthold mit 11 Pluspunkten Platz 31 und Antje mit 5 Pluspunkten Platz 43. Insgesamt gewonnen hat Matthias Ungerer aus Rastatt, der sich am Ende mit vier Siegen und nur einem Punkt Vorsprung in spannenden sowie sehr fairen Spielen durchsetzte.

 

Ehrenamt gewürdigt

Zu Beginn der Veranstaltung ehrte der geschäftsführende Vorstand verdiente Funktionäre für ihre langjährige, wertvolle Arbeit im Boulesport. Vorbildlich engagierten sich diese bisher in der Vorstandsarbeit auf Verbands- oder Vereinsebene, als Regional-/Liga-/Staffelleiter oder im Schiedsrichterwesen.

 

Netzwerken beim Boulespiel

Pünktlich um 11 Uhr präsentierte Turnierleiter Gérard Lange die erste Auslosung. Wie immer drängten sich alle sofort um die beiden Aushänge, um ihre Spielpartner*innen sowie Spielbahnen zu erfahren. Da das Wetter mitspielte, konnte auch vor der Halle gespielt werden, was Wartezeiten verhinderte. Eine wunderbar bunte Mischung hatte sich ergeben.

Den Netzwerken zwischen den Vereinen und dem Verband stand so nichts mehr im Wege.

Auch wenn die Spiele mit großem Ernst bestritten wurden, ergaben sich doch zahlreiche Gespräche zum Austausch über die ehrenamtliche Arbeit inklusive ihrer Höhen und Tiefen.

 

Sieger mit Pokalen ausgezeichnet

Gegen 18 Uhr übernahm Verbandspräsidentin Lisa Kamrad die Siegerehrung. Es standen 14 Sachpreise wie Taschen, Maßbänder oder Bücher zur Verfügung, unter denen sich die Bestplatzierten jeweils eine Prämie aussuchen durften. Da der 14. Platz aber doppelt belegt war, erhielt kurzerhand der Letztplatzierte deren Preis. Vorjahressieger Winfried Hess hatte zudem einen weiteren, kleinen Pokal für den Sieger spendiert, da er es letztes Jahr schade fand, seinen nicht behalten zu dürfen. Außerdem wurde der BC Heubach für den Sieg im BBPV-Pokal geehrt. Gerd Windmüller nahm die Auszeichnung entgegen und freute sich umso mehr, dass Lisa Kamrad eine neue Trophäe für dieses Jahr versprach – somit bleibt der Pott in Heubach.

 

Für die Gastfreundschaft möchten wir uns beim BC Rastatt und dem Küchenteam  herzlich bedanken.

 

Bildergalerie